Köpfe

Prof. Dr. h. c. mult. Konrad Zuse

Konrad Zuse war ein deutscher Bauingenieur und Unternehmer (Zuse KG). In der ganzen Welt bekannt wurde Konrad Zuse als Erfinder dessen, was heute allgemein als Computer bezeichnet wird.

„Die Gefahr, dass der Computer so wird wie der Mensch, ist nicht so groß wie die Gefahr, dass der Mensch so wird wie der Computer.“

* 22. Juni 1910 - gest. 18. Dezember 1995

Konrad Zuse ist auch Teil der "Wir sind Informatik" Kampagne

Bereits im Jahr 1934 machte sich Zuse Gedanken über  "die logischen wie technischen Prinzipien zum Bau solcher - völlig neuartiger - Rechnersysteme". Seine Definition des Rechnens im Jahr 1936 lautete: "Aus gegebenen Angaben nach einer Vorschrift neue Angaben bilden." Der Z3, der 1941 fertig gestellt wurde, war eine vollautomatische, programmgesteuerte und frei programmierbare, in binärer Gleitpunktrechnung arbeitende Rechenanlage.

Werdegang
Konrad Zuse wurde am 22. Juli 1910 in Berlin geboren. Er studierte an der Technischen Hochschule Berlin-Charlottenburg zuerst Maschinenbau, dann Architektur und schließlich Bauingenieurwesen.

1935 schloss er sein Ingenieurstudium mit einem Diplom ab.

Nur ein Jahr nach der Beendigung seines Studiums begann Zuse selbstständig am Bau eines programmierbaren Rechners zu arbeiten. Zuse, der zu dem Zeitpunkt bei den Henschel Flugzeugwerken in Berlin-Schönefeld als Statiker arbeitete, suchte eine Möglichkeit, die Berechnungen in der Flugstatik, die sehr monoton sind, zu automatisieren.
Das Resultat dieser Überlegungen war der Z1, den er 1938 fertig stellte. Der Z1 war ein elektrisch angetriebener mechanischer Rechner mit begrenzten Programmiermöglichkeiten, der die Befehle von Lochstreifen ablas. Er arbeitete, auf Grund von Problemen mit der mechanischen Präzision, nie zuverlässig.

1940 erhielt er von der Aerodynamischen Versuchsanstalt Unterstützung und baute den Z2, eine verbesserte Version mit Telefonrelais.

1941 entstand in einer kleinen Wohnung der Z3, ein Binärrechner mit begrenzter Programmierfähigkeit, mit Speicher und einer Zentraleinheit aus Telefonrelais. Mit dem Z3 konnten Berechnungen programmiert werden, bedingte Sprünge und Programmierschleifen waren jedoch nicht möglich.

1945 wurde seine 1940 gegründete Berliner Firma "Zuse Apparatebau" durch eine Bombe zusammen mit dem Z3 vollständig zerstört. Der Z4 - nur teilweise fertiggestellt - war vorher in Sicherheit gebracht worden. 

1949 gründete Zuse in Neukirchen die Zuse KG. Er stellte den Z4 fertig, der an der ETH Zürich installiert wurde. Damals war der Z4 der einzige funktionierende Computer in Europa und der erste kommerzielle Computer weltweit. 

Im Laufe der Jahre wurden weitere Computer entwickelt und gebaut.

1957 wurde der Firmensitz von Neukirchen nach Bad Hersfeld verlegt.

Bis 1967 baute die Firma insgesamt 251 Computer.

Zuse, der 1964 als aktiver Teilhaber aus der Firma ausstieg, erhielt für seine Arbeit mehrere Auszeichungen und acht Ehrendoktortitel und zwei Ehrenprofessuren. Nach ihm sind zwei Medaillien benannt, die zum einen von der Gesellschaft für Informatik e.V. und zum anderen vom Zentralverband des Deutschen Baugewerbes für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Informatik vergeben werden.

Konrad Zuse schuf auch - was weit weniger bekannt ist - mit dem Plankalkül (1941 - 1945) die erste höhere Programmiersprache der Welt. Allerdings konnte sie auf den damaligen Computern noch nicht implementiert werden; das gelang erst im Jahr 2000.

1995 stirbt Konrad Zuse am 18. Dezember in Hünfeld (bei Fulda) und findet dort seine letzte Ruhe.

[Quellen: Konrad Zuse Multimedia Show, Wikipedia; Bild: Wikipedia]

 

Termine
Jul 2017
Hannover
01.07.2017 bis 21.07.2017

Niedersächsische Talente-Akademie

Rostock
24.07.2017 bis 28.07.2017

Internationale Sommerschule PLUS 2017

Apr 2018
Karlsruhe
26.04.2018

Girls' Day 2018 am KIT

Aachen
26.04.2018

Girls Day 2018

Potsdam
26.04.2018

Girls Day am Hasso-Plattner-Institut

May 2018
Lübeck
25.05.2018

Schnuppertag für Studieninteressierte

Jul 2018
Weimar
13.07.2018 bis 14.07.2018

OpenLab Night Medieninformatik

Aachen
16.07.2018 bis 20.07.2018

Einstieg in räumliches Denken und Konstruieren mit CAD

Aachen
16.07.2018 bis 20.07.2018

Schnupperuni Ingenieurwissenschaften für Mädchen

Aachen
16.07.2018 bis 28.08.2018

Schüleruni in den MINT-Fächern

Aachen
23.07.2018 bis 27.07.2018

Girls-go-MINT+Sport

Aug 2018
Karlsruhe
06.08.2018 bis 10.08.2018

Science Camp Informatik. Informatik -nicht nur was für Jungs

Potsdam
15.08.2018 bis 19.08.2018

Sommercamp für Schülerinnen und Schüler

Weimar
23.08.2018

Orientierungsabend für Eltern und Schüler

Potsdam
28.08.2018 bis 19.06.2019

Schülerkolleg am Hasso-Plattner-Institut

Sep 2018
Houston (Texas), USA
26.09.2018 bis 28.09.2018

USA-Reisestipendien für Informatik-Studentinnen: Hasso-Platt

Feb 2019
Weimar
01.02.2019

Bite the Bytes - Schnuppertag Medieninformatik

Mar 2019
Weimar
09.03.2019

Hochschulinformationstag Bauhaus-Universität Weimar