Foren » Bundeswettbewerb Informatik Allgemein

Begründung der Schwierigkeit?

    • 3 Beiträge
    29. Dezember 2020 07:09:47 CET

    Zu der Bearbeitung steht in dem Aufgabenblatt das Folgende:

    Begründe für jede Erweiterung, weshalb sie sinnvoll ist und ihre Realisierung eine eigene Schwierigkeit darstellte.

    Meine Frage ist, inwiefern die Schwierigkeit der Realisierung begründet werden soll.

    • 4 Beiträge
    30. Dezember 2020 15:32:50 CET

    Ich hatte das jetzt so aufgefasst, dass keine trivialen Erweiterungen in tiefe beleuchtet werden sollen. So gibt das Programm vielleicht die Ausgabe im Terminal. Jenach Aufgabe ist die Erweiterung um eine GUI vielleicht Sinnvoll, im Rahmen der Aufgabe aber keine Schwierigkeit (Aufgabenbezug fehlt). Sollte also entsprechend nicht beleuchtet werden.

    • 352 Beiträge
    30. Dezember 2020 23:58:49 CET

    Vielleicht sollten wir das besser formulieren. Entscheidend ist, dass eine Erweiterung das mit der Aufgabe gestellte Problem erweitert oder variiert. Ein Beispiel: Für die Suche nach kürzesten Wegen in einem Graphen mit positiven Kantengewichten kann man den Algorithmus von Dijkstra verwenden - wenn man davon ausgeht, dass die Kantengewichte positiv sind. Das Problem wird erweitert, wenn auch negative Kantengewichte möglich sind. Damit entsteht eine neue, eigene Schwierigkeit, denn die bisherige Lösung (Dijkstra) funktioniert im Allgemeinen nicht mehr.

    Eine GUI ist in diesem Sinne keine Erweiterung. Bonuspunkte für eine GUI, die einen besonders interessanten Zugang zum Problem und seiner Lösung verschafft, sind aber nicht ausgeschlossen, insbesondere wenn Visualisierungen verwendet werden, die in sich neue algorithmische Schwierigkeiten mit sich bringen. Das muss dann aber schon ziemlich toll sein. Im Zweifel also lieber über Erweiterungen des Problems nachdenken - siehe oben.

    • 66 Beiträge
    3. Januar 2021 23:08:36 CET

    Sind auch Bonuspunkte für Erweiterungen des Problems möglich, deren Realisierung aufgrund des Lösungsansatzes keine Schwierigkeit  ist? In diesem Fall kann die Erweiterung natürlich interessant sein, aber eine nicht existierende Schwierigkeit kann man nicht begründen.

    • 352 Beiträge
    5. Januar 2021 14:56:38 CET

    Wenn man vom eigenen Lösungsansatz etwas "geschenkt" bekommt, kann man nicht erwarten, dafür auch noch belohnt zu werden. ;-) Es sei denn, der Lösungsansatz kann grundsätzlich echt schwierigere Probleme lösen als in der Aufgabenstellung gefordert. Dann ist es aber doch wieder eine eigene Schwierigkeit. Es ist aber sinnvoll, die Aufgaben zumindest erst einmal "passgenau" zu lösen.