Vor dem Abi an die Uni

Bereits vor dem Abitur Vorlesungen im Lieblingsfach besuchen? Das geht! Junior- Früh-, oder Schülerstudium nennt sich diese Möglichkeit, die viele Unis und Hochschulen begabten und motivierten Schülerinnen und Schülern anbieten. Im Gegensatz zu einem Schnupperstudium, das lediglich zur Orientierung dient, nehmt ihr wie ein "echter" Studierender an Vorlesungen und Seminaren eurer Wahl teil.

Orientieren und Kontakte knüpfen

Dabei habt ihr die Möglichkeit, den eigenen Studienwunsch zu überprüfen, die Universität und den Studienbetrieb kennen zu lernen. Und natürlich erste Kontakte zu Professorinnen und Professoren zu knüpfen.

Leistungsnachweise erwerben

Durch den Erwerb von Leistungsnachweisen könnt ihr in den meisten Fällen auch eure künftige Studiendauer in dem besuchten Fach verkürzen: Bestandene Prüfungen werden in der Regel auf ein späteres Studium angerechnet.

Voraussetzungen

Zugelassen werden begabte Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe, die interessiert und motiviert sind, an Lehrveranstaltungen teilnehmen. Informiert euch am besten gleich auf den entsprechenden Webseiten über Bewerbung und Zulassung. Die Modalitäten variieren nämlich sehr! Eltern und Schule müssen natürlich einverstanden sein, denn unter Umständen verpasst ihr Unterrichtsstunden.

Tipps

Die Schule geht natürlich immer vor! Falls euch das Studium zu viel wird, könnt ihr es jederzeit abbrechen, ohne dass Nachteile für später entstehen. Auch bei den Leistungsnachweisen gilt: Einfach probieren!

Ihr wollt lieber online studieren? Das geht in Passau und Rostock. Schaut einfach unten in der Liste nach.

Hier aktuelle Links zu den Unis und Hochschulen, die ein Schüler-Studium anbieten. Falls die Uni oder Hochschule in eurer Nähe nicht dabei ist: 

Nachfragen lohnt sich!

Linkliste:

Hochschul-Termine
Aug 2019
Oct 2019
Nov 2019
Aachen
04.11.2019 bis 08.11.2019

Hochschulhospitationswoche

Karlsruhe
20.11.2019

Uni für Einsteiger am KIT

Jan 2020
Aachen
20.01.2020

Weißt du schon was du studieren willst? Beratungstage 2020