Karte

ComputerSpielSchule Hamburg

Seit dem 5. Juni 2015 ist die ComputerSpielSchule Hamburg offen für Schüler, die interessiert an Bits und Bytes sind. Dort werden virtuelle Welten in digitale Welten übersetzt und mithilfe der  Intitiative Creative Gaming e.V. werden digitale Welten benutzt, um Heranwachsenden in der ganz analogen Welt zu helfen.

Die ComputerSpielSchule Hamburg findet ihr hier.

Dieses Projekt ist eines einer ganzen Reihe ähnlicher Projekte überall in Deutschland - darunter Leipzig, Greifswald und Stuttgart. Einen Überblick findet ihr hier.

Die ComputerSpielSchule Hamburg ist ein Kooperationsprojekt wichtiger Bildungsinstitutionen der Stadt. Als regelmäßiges und offenes Angebot wird ein Ort geschaffen, an dem generationsübergreifend Spielewelten erlebt werden können. Jugendliche, betreut von MedienpädagogInnen. können dort an den wöchentlichen Angeboten sowie an mehrtägigen Ferienworkshops teilnehmen, Neues ebenso wie Vertrautes ausprobieren.

„In der ComputerSpielSchule Hamburg werden wir ein Angebot schaffen, in dem Held*innen aus Büchern in Spielfiguren transformiert, virtuelle Welten aus Buchstaben und Zeichen in digitale Umgebungen übersetzt und Erzählungen aus Romanen in Computerspielen nacherzählt werden können“, erklärt Jan Krienke, einer der Initiatoren der Hamburger Schule, der auch schon die ComputerSpielSchule Greifswald mit gegründet hat.

Gefördert wird das Projekt durch das Programm „Bündnisse für Bildung: Lesen macht stark!“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) / Stiftung Digitale Chancen.

Termine

Zur Zeit liegen keine Termine vor.