Kara ist ein Marienkäfer, der in einer einfachen grafischen Welt auf dem Bildschirm lebt. Er kann programmiert werden, um in seiner Welt Aufgaben zu erledigen, zum Beispiel Kleeblätter sammeln. Mit Kara fällt der Einstieg ins Programmieren ganz leicht.

Karas Programme werden rein grafisch mit der Maus als Automaten ”zusammengeklickt“. Ihr müsst keine Syntax der verwendeten Sprache erlernen, Syntaxfehler gibt es nicht! Jedes erstellte Programm kann sofort gestartet werden. Ihr könnt euch von Anfang an auf die Hauptaufgabe konzentrieren: Korrekte Programme zu schreiben, die genau das tun, was von ihnen verlangt wird. Und darum sollte es beim Programmieren eigentlich gehen!

Hier erhaltet ihr weitere Informationen rund um Kara:  www.swisseduc.ch/informatik/karatojava/

Schwierigkeitsgrad: Leicht